Der wohl einfachste

Einstieg in die E-Mobilität

Sie bringen die Stellplätze, wir den Rest.

Wir investieren und betreiben in echter Partnerschaft.

The EZE way


Sie möchten öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge bereitstellen, sind aber überwältigt von der hohen Komplexität der Aufgabe?

Dann sprechen Sie mit uns: Öffentliche Ladeinfrastruktur – deren Standortwahl, Aufbau und Betrieb – ist unser Geschäftsfokus.

Und wir übernehmen auch die Investitionskosten.

Wir wissen, was wir tun.
Wir haben die Erfahrung.

EZE gehört heute schon zu den 10 größten Betreibern von AC-Ladeinfrastruktur in Deutschland und wird jeden Tag größer. Wir bauen unsere Partnerschaften kontinuierlich aus und betreiben bereits erfolgreich unsere Infrastruktur in den Metropolregionen München, Stuttgart und Frankfurt – mit weiteren Regionen kurz vor dem Start.

Wir haben eine große Leidenschaft für EVs.

Alle EZE Mitarbeiter*innen brennen für die E-Mobilität und fahren Elektroautos aus Überzeugung. Darum tun wir alles dafür, dass die Ladeinfrastruktur dort entsteht, wo sie gebraucht wird, und so einfach funktioniert, wie wir uns das alle wünschen.

Sie haben die geeigneten Stellplätze?

Da, wo Menschen bereits heute gerne parken, mit Verweildauern von einer bis zu mehreren Stunden – sprich: „Park & Charge“.

Direkt vor Ihrem Gebäude, gleich nach der Einfahrt in der Tiefgarage oder prominent am Straßenrand.

Tag und Nacht zugänglich für jede*n auf öffentlichem oder privatem Grund.

Dann haben wir die ideale Lösung für Sie!

Bei uns steht Qualität an erster Stelle.

  • Hardware aus deutscher Produktion

  • 100 % eichrechtskonform

  • Von uns getestet & freigegeben

  • Mit dem besonderen "EZE Touch"

Wir investieren und betreiben in echter Partnerschaft. Sie möchten sich am Invest beteiligen? Wir bieten flexible Vertragsbedingungen.

Alles aus einer Hand

✓ Standort-Analyse
✓ Installation
✓ Betrieb
✓ 24/7 Kundenservice
✓ Vermarktung
✓ Abrechnung
✓ Wartung und Reparatur

Charging made easy.
Jetzt kinderleicht einsteigen mit EZE.

Wieso mit EZE?

Weil es beim Aufbau der Ladeinfrastruktur viele Herausforderungen gibt, die wir alle schon für Sie gelöst haben.

Standort
Technik
Aufbau
Betrieb
Herausforderung 01
Wo stehen die Ladesäulen richtig?
Flächendeckend oder an wenigen Stellen konzentriert?

Aktuell wird viel über Ladehubs & Superschnell-Laden diskutiert. Doch wie sieht die Ideallösung für E-Autos aus, die ja immer noch zu 90% ihrer Zeit irgendwo parken.

Wo wollen die E-Autofahrer am liebsten parken & laden?

Wir wissen, was Lade-Standorte besonders attraktiv macht. Dabei müssen die Anforderungen aller Beteiligten in Einklang gebracht werden.

Mit wie vielen Ladepunkten starten? Mit welchem Ausbau-Potential?

Zu viele Ladepunkte an den falschen Stellen erzeugen nur Frust – bei allen Beteiligten. Die richtige Ausbau-Strategie basierend auf belastbaren Erfahrungswerten ist hier entscheidend.

Was ist bei der Detailfestlegung des einzelnen Standorts alles zu berücksichtigen?

Von Wurzelschutz über Restgehwegbreite bis zur Sichtbarkeit sind viele Faktoren bei der exakten Festlegung der Ladesäulen-Position zu berücksichtigen.

Und wie sieht es eigentlich mit dem Netzanschluss aus?

Ist die Trassenfreiheit bis zum Niederspannungskabel gegeben? Und wie sieht es mit der Leistungsreserve aus? Viele Fragen müssen im Vorfeld mit dem Netzbetreiber oder Hauselektriker geklärt sein.

Hier sind unsere Lösungen
Herausforderung 02
Welche Ladesäulentechnik soll ich einsetzen?
DC versus AC?

Was können die E-Autos heute und in Zukunft? Ist die höhere Ladeleistung von DC-Säulen für den Standort geeignet? Sind die Nutzer bereit die Mehrkosten dafür in Kauf zu nehmen? Oder ist der Use-Case ein anderer?

Welche Hersteller liefern zuverlässige Technik?

Es gibt viele, die Ihnen was verkaufen wollen. Wir arbeiten nur mit den besten Herstellern zusammen. Und vertrauen auf eigene ausführliche Tests und Erfahrungen. Denn wir sind ja Investor und übernehmen damit auch das Technik-Risiko.

Upgrade- und Zukunftsfähigkeit?

Wir kommen aus der Automobil-Industrie. D.h. wir haben ein sehr gutes Verständnis für Technik und Trends in diesem noch jungen Markt. Und denken immer schon an morgen - gerade als Investor.

Eichrechtskonformität?

Ist Pflicht in Deutschland, wenn der Zugang zur Ladesäule öffentlich ist. Wir arbeiten selber mit den zuständigen Behörden zusammen. Und begleiten unsere Hersteller-Partner im Zulassungsprozess. Denn wir als Betreiber stehen ja am Schluss in der Verantwortung gegenüber den Nutzern, dass alles ordnungsgemäß abläuft.

Kernanforderung aus Nutzersicht?

Hier liegt eine weitere Stärke von EZE: Wir wollen, dass die Nutzung der Ladesäulentechnik für die Nutzer wirklich einfach ist - eben "easy" (=EZE). Was das genau bedeutet, stimmen wir eng mit unseren Hersteller-Partnern ab und testen es täglich im laufenden Betrieb. Daher lieben unsere Nutzer das EZE-Netzwerk so sehr.

Integrationsfähigkeit in ein Betreiber-Backend?

Die beste Ladesäule hilft nicht, wenn sie nur schwer in die für den täglichen und zuverlässigen Betrieb notwendigen Backend-Systeme integriert werden kann. Proprietäre Lösungen müssen vorab erkannt werden, bevor der Invest schon getätigt ist.

Hier sind unsere Lösungen
Herausforderung 03
Was ist beim Aufbau der Ladeinfrastruktur zu beachten?
Integration in die bestehende Gebäudetechnik?

Oft wurden in der Elektroplanung des Gebäudes keine Vormaßnahmen für Ladetechnik getroffen. Meist ist die Anschlussleistung begrenzt. Dies erfordert eine genaue Analyse der Ist-Situation und Kreativität bei der Findung guter und kostengünstiger Lösungen. Denn teurer geht immer!

mehr erfahren
Zusammenarbeit mit dem Netzbetreiber?

Wir bei EZE wissen: Ohne den Netzbetreiber geht gar nichts. Sowohl bei den technischen Anschlussbedingungen (TAB), als auch der Umsetzung ist daher eine enge Abstimmung mit den zuständigen Stellen erforderlich.

Genehmigungsprozess auf öffentlichem Grund?

Unsere Erfahrung zeigt: Hier sind zahlreiche Stellen innerhalb der Verwaltung beteiligt, die von verschiedenen Blickwinkeln auf die Umsetzbarkeit eines Standortes schauen. Wenn die Anforderungen nicht frühzeitig erkannt und berücksichtigt werden, kann sich eine Genehmigung über Monate verzögern.

Zertifizierte Tiefbauer und Elektriker?

Wer hat die Erlaubnis, auf öffentlichem Grund und am Stromnetz zu arbeiten? Wer kennt sich mit der ausgewählten Ladetechnik und deren Installation aus? Am Schluss ist die Umsetzung nur so gut wie die gewählten Bauteams. Ganz zu schweigen von den Kosten. Hier findet EZE eine optimale Lösung mit Ihnen.

Korrekte Beschilderung?

Ohne die richtige Beschilderung kann viel Ärger an den Ladesäulen entstehen. Trotz zentraler Vorgaben gibt es einen enormen Wildwuchs in der Beschilderung. Und ohne die richtige Beschilderung sind Falschparker kaum zu belangen. Gut zu wissen: Wir kennen uns im Schilderwald bestens aus.

VDE-konforme Inbetriebnahme?

Mit Strom ist nicht zu spaßen. Die korrekte Inbetriebnahme und regelmäßige Wartungen sind essentiell für einen sicheren und zuverlässigen Betrieb.

Hier sind unsere Lösungen
Herausforderung 04
Wie stelle ich einen professionellen Betrieb sicher?
Wartung und Reparatur?

Ladesäulen sind überraschend komplex, da sie sowohl mit dem Fahrzeug, als auch mit Nutzer*innen und Backend perfekt kommunizieren müssen. Eine hohe Verfügbarkeit erfordert daher eine professionelle 24/7 Fernüberwachung. Auch wichtig: Gut eingespielte Prozesse, wenn mal etwas nicht funktioniert – inklusive einer Versicherung, die mutwillige Beschädigungen und Ähnliches abdeckt.

mehr erfahren
Kunden-Service und -Hotline?

Ihre Nutzer*innen haben unterschiedliche Erfahrungen mit Digitalität und Ladetechnik. Entsprechend vielseitig muss auch ein Kundenservice sein. Und immer verfügbar! Schließlich kennt Laden keinen Feierabend. Und was ist die Strategie bei häufig auftretenden Falschparkern? Auch hier wollen Ihre Nutzer*innen Antworten.

Preisgestaltung?

Die korrekte Preisfindung ist keine einfache Übung. Was ist aktuell im Markt üblich? Welche Preisstruktur empfinden die Nutzer*innen als fair? Als Investor haben wir uns sehr intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Marketing?

Wie stellt man sicher, dass die Lade-Standorte von allen Nutzer*innen gefunden werden? Welche Kanäle sind ein absolutes Muss? Welche Informationen können und sollten zur Verfügung gestellt werden? Wir wissen: Hier wird die Auslastung Ihrer Standorte und die Zufriedenheit Ihrer Nutzer*innen mitentschieden.

Bezahloptionen und Abrechnung?

Bezahlvorgänge gehören zu den komplexeren Prozessen an der Ladesäule. Neben bekannten Zahlmethoden wie EC- oder Kreditkarte, kommen eine Vielzahl an Ladekarten von verschiedenen Anbietern zum Einsatz. Und alle erfordern ein dediziertes Abrechnungssystem. Kein Vergnügen für einen unerfahrenen Betreiber – und kostenintensiv, falls falsch aufgesetzt.

Hier sind unsere Lösungen
Kundenstimmen
Immer noch nicht überzeugt?

Entdecken Sie, was unseren Standort-Partnern an EZE so gefällt.

Elektromobilität steht für den Verkehr der Zukunft.

„Elektromobilität steht für den Verkehr der Zukunft. In Gräfelfing haben wir die Weichen in diese Richtung schon vor längerer Zeit gestellt. Wir betreiben in Kooperation mit der eze.network GmbH fünf Standorte für E-Ladesäulen, 2023 sollen noch vier weitere hinzukommen. Das Modell, dass wir als Gemeinde lediglich die Flächen für die Ladestandorte zur Verfügung stellen und ein Fundament errichten, die Säulen selbst aber von eze.network GmbH gebaut, betrieben, gewartet und abgerechnet werden, ist sowohl für uns als auch für die Nutzerinnen und Nutzer sehr vorteilhaft. Es gewährleistet, dass die Ladeinfrastruktur jeweils dem aktuellen Stand der Technik entspricht. Außerdem kann per EC-Karte bezahlt werden, es müssen nicht spezielle Karten von verschiedenen Herstellern genutzt werden. Wir sind mit dieser Lösung sehr zufrieden.“

Peter Köstler
1. Bürgermeister Gemeinde Gräfelfing
Nachhaltige Mobilität ist für unsere Gemeinde ein zentrales Thema.

„Nachhaltige Mobilität ist für unsere Gemeinde ein zentrales Thema. Mit dem Bau von Ladestationen in unserer Gemeinde geben wir ein klares Statement hinsichtlich einer Verpflichtung für Nachhaltigkeit ab. Denn das Thema Elektromobilität wird uns in Zukunft stärker begleiten. Es gibt ein stetig wachsendes Aufkommen an E-Autos, dadurch steigt auch der Ladebedarf. Wir freuen uns mit der eze.network GmbH einen Partner gefunden zu haben, der eine einfache und kundenzentrierte Ladelösung anbietet und der uns bei der der Errichtung, dem Betrieb und der Vermarktung von Ladeinfrastruktur bestens begleitet.“

Herrmann Nafziger
1. Bürgermeister Gemeinde Planegg
Bereit für den „easy“, sprich „EZE“-Einstieg in die E-Mobilität?
Werden Sie ein Teil der überlebenswichtigen Energiewende.
Nehmen Sie Kontakt auf und erzählen Sie uns, wie wir Ihnen helfen können. Wir melden uns innerhalb von 48 h zurück.
01/06
Sind Sie der Eigentümer der attraktiven Stellplätze im öffentlichen Raum?

Sie haben ein individuelles Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt per E-Mail unter: info@eze.network

Fast geschafft!

Danke für Ihre Antworten. Füllen Sie noch folgende Felder aus um ein auf Sie zugeschnittenes Angebot zu erhalten.

Thank you!

Danke für einen kurzen Überblick über Ihre Anforderungen – Ihr qualifiziertes Angebot erhalten Sie in maximal 3 Tagen!